Thienemann Online

Diese Folge bei ridinger-niemeyer kaufen | Buy this set at ridinger-niemeyer

Ich will jetzt einige kleinere hierher gehörige Sammlungen beschreiben. Zuerst eine in zwei Blättern allein von Joh. El. Ridinger gefertigt. Breite 9″ 11‴, Höhe 11″, oben gerundet.

99.

(1) Der Hase wird behäzt, von den Hunden gerahmet und ergriffen, sogleich ausgeworffen denen Hunden ihr recht gegeben und ihme der Balg zu hause gestreift.

Links Wald, vor einem stattlichen Baume ein tüchtiger Waidmann, den Hut mit Eichenlaub geschmückt, eben beschäftigt einen an dem Baume am Hinterlaufe befestigten Hasen aufzubrechen. An einem Felsen neben ihm ist seine Flinte angelehnt. Davor liegen ein zweiter Hase, ein Reh, eine Ente, ein Rebhuhn, rechts Wind-, Dachs- und andere Jagd-Hunde. In der Ferne ein Dorf. Gute Arbeit.

100.

(2) Wann der Edle Hirsch verendet, wird er aufgebrochen, das Gescheide herausgenommen, der rechte Vorderlauf abgeloeset, dem Piquer übergeben und von demselben der Herrschaft praesentiret.

Die reich besetzte Szene wieder im Walde. Vorn ein erlegter Hirsch, dem ein Hund den Schweiß von der Schnauze ableckt. Vor dem Hirsche kniet ein Jäger und nimmt vom aufgebrochenen das Gescheide heraus. Ein Jagdhund sieht ihm dabei zu. Ein anderer Jäger reicht dem zu Pferde sitzenden Piqueur den abgelösten rechten Vorderlauf hin. Ein dritter Jäger hält den linken Hinterfuß und wehrt mit der Knute die Hunde ab. Neben ihm hat ein vierter ein Feuerchen angemacht und auf dasselbe einen Topf gestellt, um die Leber zu bereiten. Im Hintergrunde links eine Meute und ihr Führer, der sie mit dem Stocke zurückhält. Darüber ein Zelt, in welchem man Fürst, Fürstin, Jagdpersonale und Hunde wahrnimmt, dabei eine vierspännige leere Equipage.

Diese Folge bei ridinger-niemeyer kaufen | Buy this set at ridinger-niemeyer