Thienemann Online

Blätter dieser Folge bei lüder h. niemeyer kaufen
Buy sheets from this set at lüder h. niemeyer

646.

Ein in Kupfer gestochenes Titelblatt zu einer neuen, reichhaltigen Reitschule in kleinem Format, 5″ 2‴ br., 7″ 3‴ h. Der Titel lautet:

Vorstellung und Beschreibung
derer Schul und Campagne Pferden
nach ihren Lectionen,
In was vor gelegenheiten
solche koennen gebraucht werden.

Dasselbe französisch. Dann eine kleine Vignette, in welcher ein Pferd umgeben von Geräten, die zum Kriege und zum Ringelrennen gehören, mit der Überschrift: „Ad Pugnam Ludumque paratus. (Zu Kampf und Spiel gerecht, oder in Krieg und Frieden zu gebrauchen.) Herausgegeben von Johann Elias Ridinger, Mahler u. Kupferstecher auch der Augspurgischen Kunst und Mahler Academie Director Augspurg 1760.“

Gehört also zu Ridinger’s letzten, von ihm allein gefertigten Arbeiten.

Auf dieses Titelblatt folgt ein Vorbericht von vier Seiten, und zwölf Seiten Beschreibung, aus der ich zuweilen etwas anführen werde. Bei einem ganz alten Exemplar aus England befindet sich noch ein aus 18 Quartseiten bestehendes, oder von S. 17-35 fortlaufendes Schreiben eines sehr wohlerfahrnen Bereuters von einem hochfürstl. Hofe an einen Cavalier, enthaltend: „Nothwendige Anmerkungen für diejenige, welche sich eine Zeitlang in der Reut-Kunst unter einem Meister geübet, was sie in acht nehmen sollen wann sie von demselbigen weg kommen.“ In gespaltenen Kolumnen deutsch und französisch. Nun werden auf sechs und vierzig numerierten Tafeln die Schul- und Campagne-Pferde recht nett geliefert.

647.

1. Ein bedeckt Pferd mit blenden wie es zur Schule geführt wird.

Dasselbe hier und bei allen folgenden Blättern auch französisch, darunter Joh. Elias Ridinger inv. del. sc. et excud. A. V.

Man bedient sich der Blenden, wenn ein Pferd viel Feuer hat, scheu und schlecht zu führen ist.

648.

2. Ein Pferd mit dem gurt wie es zur Schule geführt wird. J. E. R.

„ Es wird hierdurch an den Sattelgurt gewöhnt. “

649.

3. Das Trottiren von einem jungen Pferde an der Corde.

„ Es ist dies nothwendig und das Fundament aller folgenden Schulen. “

650.

4. Das Trottiren auf der Volte mit Spanischen Reuther u. Sandsack rechts.

„ Für einen Wildfang, für ein Pferd, das noch keinen Reiter leiden will, mehr nothwendig, als gut. “

651.

5. Dem Pferde werden die Kuglen zum Trottiren angeleget.

„ Sie sind mit Rehhaaren überzogen und gut für die Pferde, welche die Schenkel nicht auswärts werfen wollen. “

652.

6. Ein Pferd mit der Spring-Halffter zwischen den Pilliers.

Die Pilliers sind zwei starke, nicht weit von einander stehende Säulen mit Ringen versehen, um das Pferd an beide anzubinden.

653.

7. Das Compliment vor dem Aufsitzen.

654.

8. Frey vom boden aufzusitzen erstes Tempo.

Indem der Reitknecht das Pferd hält, tritt der Herr in den Steigbügel.

655.

9. Bey dem Vortheil aufzusitzen zweytes Tempo.

Der in dem einen Bügel feststehende Reiter schwingt sich mit dem ändern Fuße über das Pferd.

656.

10. Drittes Tempo festzusitzen im Sattel samt Zurechtrichtung der Zügel.

Vor dem jungen, schulgerecht auf dem Pferde sitzenden Manne steht der Lehrmeister mit der Longe, und gibt ihm Anweisung.

657.

11. Die gute Action eines Reuthers zu Pferd.

658.

12. Ein junges Pferd in dem rohen Natürlichen Schritt gerade aus.

Es wird an der Trense ohne Steigbügel geritten.

659.

13. Der Schulgerechte Schritt an der Wand gerade aus.

660.

14. Der Schulgerechte Trab an der Corde auf der Volte rechts.

Er ist der Grund von allen folgenden Schulen.

661.

15. Der Schulgerechte Trab an der Wand gerade aus.

662.

16. Changiren im Schritt auf der Volte rechts.

663.

17. Gallopp auf den hancken gerade aus lincks.

664.

18. Relevirter Galopp lincks gerade aus auf den halben hancken.

Dieser Galopp ist für Jagdpferde besser.

665.

19. Changiren im Galop rechts auf der Volte.

Besonders wichtig für Soldatenpferde.

666.

20. Parade im Gallopp rechts.

„ Das Stillehalten im Galopp kann den Reiter vor Gefahr beschützen. “

667.

21. Der Schulgerechte Pass an der Wand.

668.

22. Das Zurückgehen an der Wand.

669.

23. Traversiren an einer Wand rechts.

670.

24. Traversiren auf der Volte gegen die Saeule mit dem Kopf ein u. der Crouppe auswaerts.

671.

25. Traversiren mit der Grouppe gegen der Saeule auf einem engen Kreise rechts.

672.

26. Traversiren auf der Volte im weiten Creise lincks.

„ Alles gute Uebungen für das Pferd. “

673.

27. Traversiren lincks auf einem Creise von Laenge des Pferdes.

„ Macht das Pferd auf dem Hintertheil mehr fest. “

674.

28. Der Schluss auf einer halben Volte im Traversiren das Pferd auf die Hancken gesetzt.

675.

29. Redopp an der Wand lincks.

676.

30. Redopp auf der Volte lincks im weiten Creise.

677.

31. Redopp auf einem kleinen Circul von Laenge des Pferds rechts.

678.

32. Pesade oder erhebter Redopp auf der halben Volte lincks.

679.

33. Courbette rechts gerade aus von einem Huffschlag.

680.

34. Courbette gerade aus an der Wand lincks.

681.

35. Halb lustig rechts gerade aus.

682.

36. Von der Erden zur Erden.

Verschiedene Arten von Galopp bei Kunstreitern.

683.

37. Pirouette rechts auf einem Circul von Laenge des Pferds.

684.

38. Cariera an der Wand gerade aus.

685.

39. Crouppade gerade vor sich.

686.

40. Ballotade auf der Volte rechts.

687.

41. Halbe Capriole oder Passo e salto gerade aus.

688.

42. Spanischer Schritt oder Passagiren gerade aus.

689.

43. Gantze Capriole gerade vor sich.

690.

44. Das Pferd zur Fahnen zu gewöhnen.

691.

45. Das Pferd zur Trommel zu gewöhnen.

692.

46. Das Pferd Schussfrey zu machen.

Als Anhang dazu hat Ridinger ganz in gleichem Format und in ganz ähnlicher Beschaffenheit

Das  Carousel

hinzugefügt.

Blätter dieser Folge bei lüder h. niemeyer kaufen
Buy sheets from this set at lüder h. niemeyer