Thienemann Online

Blätter dieser Folge bei lüder h. niemeyer kaufen
Buy sheets from this set at lüder h. niemeyer

Als Anhang dazu hat Ridinger ganz in gleichem Format und in ganz ähnlicher Beschaffenheit

Das  Carousel

hinzugefügt. Es enthält fünfzehn Blatt nebst einem Bogen Text, der sich gleich mit pag. 5 anfängt, daher ich fest vermute, daß noch ein Titelbogen dazu gehört, den ich aber nicht kenne. Es ist besonders numeriert.

693.

1. Praesentation der Lanze.

694.

2. Der anritt im Schritt die Lanze auf den obertheil des Schenckels haltend.

695.

3. Das Compliment mit der Lanze.

696.

4. Kleine Gallopade an der Wand mit der Lanze zum Kopf oder ring.

697.

5. Die Levade mit der Lanze bey ansprengung des Cariers.

698.

6. Den Kopf mit der Lanze nehmend in dem Cariere.

699.

7. Im Courier mit der Lanze auf den Ring.

700.

8. Das Pistol spannend im Schritt.

701.

9. Nach dem Kopf mit der Pistole im Carier bey der Barriere.

702.

10. Der ausritt in der kleinen Gallopade mit dem Dard.

703.

11. In der Cariere den Dard nach dem Kopf werfend bey der Barriere.

704.

12. Die Ziehung des Degens im Schritt.

705.

13. Den Kopf mit dem Degen bey der Erden in dem Carier zu nehmen.

706.

14. Den Kopf an dem Degen presentirend in Courbetten.

707.

15. Das Compliment mit dem Degen zugleich den Kopf zur erden werffend.

In den spätem Verzeichnissen finde ich das Carousell nur zu vierzehn Blatt angegeben, welches hier weggefallen ist, kann ich nicht sagen.

1301.

In einem ganz alten, sehr schön erhaltenen Exemplar des Caroussels aus England, im Besitz Hrn. Weigel’s, habe ich zwar auch kein Titelblatt, aber eine sechzehnte Tafel angetroffen (soviel werden auch in einigen Verzeichnissen genannt), welche eine schematische Darstellung der sämtlichen Caroussel-Kunststücke in Linien, kleinen Figuren, Buchstaben etc. enthält. Die Hinweglassung dieser Tafel in den neueren Ausgaben ist sehr störend, da man ohne sie die beigefügte Erklärung ja gar nicht versteht. Auch befindet sich in obigem Exemplar noch ein Bogen oder vier Quartseiten Text in gespaltenen Kolumnen, deutsch und französisch, in welchem Ridinger die Wichtigkeit dieser Lustbarkeit zu beweisen und darzustellen sucht, worauf die jungen Kavaliers dabei vorzüglich zu achten hätten.

Blätter dieser Folge bei lüder h. niemeyer kaufen
Buy sheets from this set at lüder h. niemeyer