Thienemann Online

Eine dritte Folge besteht ebenfalls aus sechs Blatt, davon ich aber nur vier kenne, und hier beschreibe.

803.

(1) Br. 8″ 6‴, H. 8″ 7‴. Bez. Joh. Heinrich Roos inv. et del. Joh. Elias Ridinger sculps. C. priv. S. C. M. Haered. Jer. Wolffii exc. A. V. Bei spätem Abdrücken ist davor noch Joh. Frid. Probst eingestochen. Sie bestehen aus Rundungen, die Ecken mit Linien ausgefüllt, und enthalten große Tiere mit Landschaftsumgebungen. Auf dem ersten ein großer Ochs, ruhig nach uns gekehrt, dabei Ziegenbock, ungehörnte Ziege und Schafe.

804.

(2) Ein großer, nur mit dem Vorderteil sichtbarer Ochs, liegend, dabei eine Ziege und einige Schafe, hinten ein rundes Gebäude.

805.

(3) Rechts ein Ziegenbock, auf einem Absatz vier Schafe, eins liegt krötenbreit, und der lange Schwanz hängt über den Absatz.

806.

(4) Ein großer Ochs und drei Kühe, teils im Wasser, teils abwärts gehend und nur teilweise sichtbar, rechts ein alter Weidenstamm.

1302.

(5) Im Vordergrunde ein Kuh stehend, eine andere nebst Ziegen liegend, dabei ein stehendes und den Hinterteil zukehrendes Schaf.

1303.

(6) Ein großer Ochs, den Vorderteil nach uns gerichtet, daneben Ziegen und Schafe.